Leipzig mit 700.000 Einwohnern?

  • Wiedermal ist eine Diskussion um die Leipziger Einwohnerzahl entbrannt. Leipzig wächst schneller als jede andere deutsche Stadt. In wenigen Jahren soll Leipzig die Marke von 700.000 Einwohnern knacken. Im Rathaus ist man begeistert und denkt schon an einen neuen Tunnel.


    Allerdings scheint es so, als hätte man die Begeisterung irgendwo in den Katakomben des Neuen Rathauses angekettet. Sie will sich einfach nicht im restlichen Leipzig ausbreiten.

    • Die Mieten steigen so rasant wie nie.
    • Kindergartenplätze sind bisher schon rar.
    • Die Schulen sind aktuell bereits restlos überfüllt.


    Daher die Frage, worüber freut man sich im Rathaus?

    Wie begeistert ist der Leipziger?

  • Erst mal abwarten, ob das Wachstum überhaupt so weitergeht. Wäre nicht das erste Mal, dass man mit einer Prognose komplett daneben liegt. Wenn die Konjunktur einbricht und plötzlich die Arbeitslosigkeit steigt, sinkt automatisch die Zuwanderung. Und die Konjunktur wird irgendwann einbrechen.... Unser deutscher Wohlstand wird derzeit durch die Schulden in anderen Ländern finanziert. Irgendwann platzt die Blase.... und die Träume im Rathaus gleich mit....

  • Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Wenn ich die vollen Hörsäle in den letzten Jahren erlebt habe, dann vermute ich, dass ein großer Teil Zuzug auf das Konto von Studenten geht. Ob die dann alle hier bleiben? Das Blatt kann sich schnell wenden. Die Mietpreise haben sie in jedem Fall versaut mit Papas Geld aus München, Hamburg und....

  • Ne Quatsch die Einwohnerzahl wird weiterhin ansteigen und es geht nicht aufs Konto der Studierenden! Es sind besonders viele Familiengründungen hier in Leipzig! Hohe Geburtenrate

    Ich habe nicht das Gefühl dass sich das Rathaus 'freut' die stecken noch in der Schrumpfungsdepression und denken neue Kitas und sozialer Wohnungsbau sind unnötig