Til Schweiger wechselt auf die "dunkle Seite"