Wahlmanipulation vor den Augen der ARD

  • Die ARD hat ein riesiges Hauptstadtstudio in Berlin und trotzdem „nichts mitbekommen“.


    Das Westfernsehen sorgt für Neuwahl in Berlin


    Eine Schüler- und Studententruppe von Tichys Einblick sichtete die verdreckten Wahlunterlagen im Kammergericht Berlin, fotografierte über 40.000 Dokumente, wertete diese Dokumente aus und stellte das gesamte Datenmaterial auch noch kostenlos zur Verfügung.


    Das Ergebnis:


    Auf Basis dieser Unterlagen und der Klage des ehemaligen Berliner Abgeordneten Marcel Luthe (ehemals FDP) entschied der Berliner Verfassungsgerichtshof, daß die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus komplett wiederholt werden müssen.

    Wo war die ARD?

    Wäre das alles nicht die Aufgabe der mit Milliarden finanzierten ARD und deren hunderter Journalisten gewesen? Ist die ARD nicht die sogenannte 4. Gewalt, die Missstände in der Politik aufdecken soll?

    Hier war die ARD!

    Als kurz nach der Wahl immer offensichtlicher wurde, daß es in Berlin zu massiven Wahlbeeinträchtigungen gekommen ist, kam der "berühmte" „Tagesschau Faktenfinder“ mit der in linksradikalen Kreisen praktizierten Methode: „Problem kurz ansprechen und dann einen Nebenschauplatz aufmachen, um vom eigentlichen Thema abzulenken. Es ging damals in den sozialen Medien hauptsächlich um die Wahl in Berlin. Der Tagesschau Fakten(er)finder schwenkt hingegen schnell nach Würzburg, streute noch die Worte „AfD“ und „Rußland“ mit ein, fertig ist der Faktencheck. Von Berlin war am Ende keine Rede mehr:

    Fake News über angebliche Manipulationen


    Und wer von Manipulationen spricht, den bezeichnet die Tagesschau als verschwörerische Ratte!

  • "Übung macht den Meister" oder

    "Es ist noch kein Oberbürgermeister*? vom Himmel gefallen" oder

    "Die Qual der Wahl" oder ...

    "We are made out of such stuff as dreams, and our little life is rounded by a dream."
    -William Shakespeare-

  • Die „Übung“ kostet den Steuerzahler mal eben 39 Mio. EUR.


    Man muß es immer wieder betonen, im vergangenen Jahr wanderte Georg Thiel ein halbes Jahr ins Gefängnis, weil er den Rundfunkbeitrag nicht bezahlen wollte. Den Rundfunkbeitrag verkaufen sie uns als „Demokratieabgabe“.


    Bei der Berlinwahl, die auch gleichzeitig die Bundestagswahl in Berlin war, wurde nicht nur geschlampt, hier wurden Wahlprotokolle manipuliert. Das ist kriminell! Zusätzlich entstehen Kosten von 39 Mio. EUR. Und all das hat keinerlei Konsequenzen. Keiner tritt zurück, keiner wandert in den Knast.


    Das kotzt die Leute da draußen einfach nur noch an.




  • Also haben wir derzeit drei nicht demokratisch gewählte Regierungen in Deutschland:

    • Thüringen (Bodo macht einfach weiter ohne Neuwahl)
    • Berlin (Wahl offiziell ungültig)
    • Bundestag (durch Berlin könnte die Zusammensetzung ganz anders aussehen)


    Und diese Leute regen sich über Polen und Ungarn auf.


    :ü

    "Bürokraten bekämpft man am besten, indem man ihre Vorschriften genau befolgt."