Grüne wollen Berufsabschluß nachholen

  • Die berufslose Vorsitzende des Zentralkomitees der Studien- und Ausbildungsabbrecher (so genannte Grüne) beklagt ernsthaft den Fachkräftemangel in Deutschland.


    Ihr selbstkritischer Lösungsvorschlag:


    Alle Grünen ohne Abschluß und Beruf sollen im Abendstudium einen soliden Berufsabschluß nachholen und dann in die Industrie und ins Handwerk gehen. Baaahhh, war nur Spaß!


    Ihre echte Lösung:


    Zuwanderung! Übersetzt heißt das, die Grünen wünschen sich nichts anderes als eine neue Art von “Sklaveneinfuhr“. Ausländer, die für die Grünen die Drecksarbeit machen, weil viele Grüne selber keine Lust darauf haben und zu blöd für einen Berufsabschluß sind.



    Die Ricarda, immer zu Späßen aufgelegt:


  • Nur eine kleine Auswahl:


    Ricarda Lang (Vorsitzende der Grünen)

    Studium der Rechtswissenschaften nach 7 Jahren abgebrochen


    Omid Nouripuor (Vorsitzender der Grünen)

    Philologie-Studium abgebrochen, Soziologie-Studium abgebrochen


    Katrin Göring-Eckardt

    Theologie-Studium nach 4 Jahren abgebrochen


    Claudia Roth

    Studium der Theaterwissenschaft, Geschichte und Germanistik nach einem Jahr abgebrochen


    Annalena Baerbock

    Studium der Politikwissenschaft nach 4 Jahren abgebrochen (englischer Mastertitel mit vielen Fragezeichen)


    Julia Willie Hamburg

    Philologie-Studium abgebrochen

  • Wer will denn einen Grünen in der Firma? Der stachelt doch sofort die Belegschaft auf, dass sie alle falsch sprechen und zukünftig eine sensiblere Sprache verwenden sollen. Dann stellt er den Speiseplan auf Löwenzahn um und wechselt täglich sein Geschlecht. Und wenn er aufgefordert wird, auch mal mitzuarbeiten, beschimpft er den Chef als ausbeuterischen Kapitalisten.

    "Bürokraten bekämpft man am besten, indem man ihre Vorschriften genau befolgt."