Wildkräuter und Wildfrüchte...

  • Ach so, Leja, aber so hatte ich es nicht gemeint. Hatte schon kapiert, dass Frank keine Lust und Bill keine Zeit hat. Und ich wäre dennoch mitgekommen...
    Ist ja auch egal, wir machen das irgendwann mal nach Ostern.

  • Jau, ich freue mich!!! Die Natur explodiert ja gerade!!!! Herrlich!!! oder wie der Leip'zscher sagt: Hällisch!!! Schreiben kann ich euren Dialekt gar nicht, sprechen schon eher!!! ;)

  • Also "Hällisch" ist doch eher hessisch ...

    ‎"Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen,
    zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf
    freundschaftlicher Basis." W.A.

  • Statt Kräutersammeln könntest Du auch die Aktion mit Minnesang begleiten und/oder aus Gänseblümchen Haarkränze für die Mädels winden...


    Nööö, ne? :koma:


    ...Hatte schon kapiert, dass Frank keine Lust und Bill keine Zeit hat...


    Keine Lust ist übertrieben, habe eben nur Wichtigeres zu tun. ;)


    OT:

    Mel, dann schrein doch bitte Herrlich auf sägsch u. sächsisch bitte auch!!! ;)


    herrlich = härrlisch
    sächsisch = säggs'sch


    Grüße, Frank

    ----- ----- Ohne Dampf kein Kampf!

  • Jabb, Frank nimmt mir die (säggs'schn) Worte aus dem Mund :D

    ‎"Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen,
    zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf
    freundschaftlicher Basis." W.A.

  • *lol*


    Mein Hessischer Schwiegervater steht voll auf "subbor" *lach*


    Find das jedesmal aufs neue witzig wenn die Hessen versuchen säggs'sch zu reden ^^

    "Stell mir nicht soviele Fragen, dann muss ich nicht soviel lügen!" Heinz aus Wien

  • *grins* ...... durch überlegen, was subbor bedeuten könnte, bin ich zu keinem Ergebnis gekommen! Habe es dann laut vor mich hin gesagt: subbor!!! Ah, ja. Da hat es geklingelt!!! :D

    Hast du in Hessen schon mal gehört: Mach de Täre zu? Wobei die Norhessen ganz anders sprechen als die Südhessen. ;)

  • Nö, das is bis jetzt noch net bis zu mir durchgedrungen. Aber ich sollt "Handkäs mit Äpplewoi und Musik" auswendig lernen ... noch weigere/drück ich mich standhaft. Das klingt so albern wenn ich das sag *gg*


    Aber is schon interessant was es für unterschiedlkiche ausdrücke gibt. Muss des öfteren überlegen was was grad bedeuten könnt.


    Und nen deutsch- säggs'sch wörterbuch hat seinen weg auch schon nach hessen gefunden. ^^

    "Stell mir nicht soviele Fragen, dann muss ich nicht soviel lügen!" Heinz aus Wien

  • OT

    waldi:

    Zitat

    Schwiegervater

    !?!?
    Haben die Glocken schon geläutet? ;)

    Zitat

    "Handkäs mit Äpplewoi und Musik" auswendig lernen ... noch weigere/drück ich mich standhaft. Das klingt so albern wenn ich das sag *gg*

    Hast du den mal Handkäs mit Musik und Äppelwoi probiert? :D Handkäs mit Musik mag ich alle 2-3Jahre auch mal sehr gern essen! ;) Und Äppelwoi ist so gar nicht mein Fall! Da bin ich froh Nordhessin zu sein. :)

    Zitat

    Aber is schon interessant was es für unterschiedlkiche ausdrücke gibt. Muss des öfteren überlegen was was grad bedeuten könnt.

    Simmt. Ich finde säggsch (jedenfalls in Leipzig) kann man noch einigermaßen gut verstehen. ;)
    In Schwoab'nländle habe ich manchmal total auf dem Bahnhof gestanden! Seitdem bin ich wahrscheinlich so hart gesotten, das die Leipziger mir nix ankönnen! :D

  • OT

    waldi: !?!?
    Haben die Glocken schon geläutet? ;)


    Noch net.



    Nee ... ich hab zwar z.Z. nen komischen geschmack, aber das hab ich noch net gegessen. *lach*

    "Stell mir nicht soviele Fragen, dann muss ich nicht soviel lügen!" Heinz aus Wien

  • OT

    waldi:

    Zitat

    Nee ... ich hab zwar z.Z. nen komischen geschmack, aber das hab ich noch net gegessen. *lach*

    Durch die Musik schmeckt der gar nicht schlecht. ;)

    Zitat

    Noch net.

    Ahha! ;)

    Frank:

    Zitat

    Leja, wir haben da schonmal eine schöne Sammlung Säggs'sch zusammengetragen.
    Falls es dich interessiert: Säggs'sch for ju :D

    habe mal a' weng gestöbert.

    Lustig finde ich:

    Zitat

    Modschegiebchen = Marienkäfer

    in Hessen sind das Muh'kübchen ;)

    Und die Bemmen oder das Bämmschn finde ich auch süß!!!

    Ebenso ich geh' auf Arbeit! :confused: Hessen gegen an die Arbeit! ;)

    Und: ich geh jtz. Heme ist auch lustig. :D

  • Gestern war ich nun Bärlauch sammeln und habe gleich abends diesen Bärlauchalat in leicht abgewandelter Form zubereitet. In meiner Version (ohne Kümmel und Süßstoff und mit anderen Mengenverhältnissen) war er lecker.


    Außerdem habe ich dieses Pesto gemacht, aber noch nicht gegessen. Ich bin gespannt....

    Einmal editiert, zuletzt von Musikanna ()

  • bärlauchpesto machen wir jedes jahr - pinienkerne kleinhäckseln/-quetschen, parmesan reiben, bärlauchblätter kurz in kochendes wasser tauchen und dann mit einem wiegemesser kleinmachen (pürieren fand ich nicht so gut) - und natürlich gutes olivenöl. bei der richtigen mischung brauchste kaum nachwürzen.


    nudeln kochen, ein paar pinienkerne anrösten - fertig!


    bo :)

    Es gibt nur einen Weg das herauszufinden...nachdenkseiten.de

  • So hab ich es gemacht - aber wieso müssen die Bärlauchblätter erst in tauchendes Wasser getaucht werden?


    Anna, tauchendes Wasser kenne ich bisher nur vom Motor des Golfstroms weit oben im Nordmeer. Das wäre ein weiter Weg für ein paar Bärlauchblätter! ;)


    Falls du aber siedendes Wasser meinst - vielleicht zum desinfizieren bzw. Keime abtöten (ich sage nur Fuchsbandwurm)? :gruebel:


    Grüßchen, Frank

    ----- ----- Ohne Dampf kein Kampf!